Wirkungsweise von Kinergetics

Kinergetics bzw. Kinesiologie dient dem Stressabbau. Sie kann somit bei allen Beschwerden helfen, die durch Stress bzw. mangelhafte Stressbewältigung entstanden sind. Und das auch in solchen Fällen, in denen sich der Stress bereits organisch niedergeschlagen hat.

Bei zu viel Stress kann ein Mensch wie in einer Achterbahn von Schieflage zu Schieflage steuern: z.B. kann ein schlechtes Zeitmanagement zu mangelnder Wahrnehmung körperlicher Bedürfnisse und weiter zu falscher Ernährung führen. Übergewicht ist häufig die erste Folge. Zu viel Fett kann auf lange Sicht Herz-Kreislauf-Probleme, Arterienverkalkung und Schlaganfallgefährdung auslösen.

Auch die schleichende Entwicklung von Diabetes kann eine Folge sein.

Stress kann den Stoffwechsel irritieren: Allergien und Hautausschlag können entstehen. Stress verstärkt bestimmte Hormone und bringt Hormonzyklen aus dem Gleichgewicht. Die Schilddrüse kann in Mitleidenschaft gezogen werden. Menstruation, Pubertät oder Wechseljahre werden zum Problem.

Stress kann das Immunsystem schwächen: Dadurch wird die Anfälligkeit für leichte Erkrankungen, für grippale Infekte, Schnupfen oder Sinusitis (Nebenhöhlen). Selbst entzündliche Erkrankungen, Gelenkprobleme und Rheuma können sich dann entwickeln.

Kopfschmerzen, Ohrensausen, fiependes Geräusch oder Gehörsturz treten häufig direkt nachvollziehbar nach übermäßigem Stress auf. Beschwerden des Magen- Darmtraktes, wie Durchfall oder Verstopfung, Brechreiz, Sodbrennen oder Magenschmerzen können auf Stress zurückzuführen sein. Stress kann sich auch seelisch auswirken: Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Überdrehtheit und Nervosität, Ängste und Depressionen sind Gefühle, die nicht selten auf unverarbeiteten Stress zurückzuführen sind.

Selbst Schlaflosigkeit und Schmerzen können als Signal für Überlastung gewertet werden. Alkohol, Schmerz- und Schlaftabletten betäuben die Ursache, klären sie aber nicht. Sie haben häufig auch eine stark belastende Wirkung auf den Körper.

Kinergetics bzw. Kinesiologie kann Ihnen helfen, mit Beschwerden besser umzugehen und Sie darin unterstützen, den Stress aufzudecken und zu lösen, der eine Erkrankung möglicherweise mit ausgelöst hat. Es geht darum, ungelöste seelische Konflikte zu „entstressen“, die körperliche Energie auszubalancieren und dem Körper damit zu ermöglichen, sich wieder selbst zu regulieren.

Die Methoden von Kinergetics können jedem nutzen. Als begleitendes Verfahren kann Kinergetics sehr zum Erfolg einer Therapie beitragen.

Kinergetics ist kein Ersatz für ärztliche Behandlungen oder Psychotherapie. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Medikamente verschrieben.

Durch die kinesiologische Arbeit wird der harmonische Fluss des Energiesystems unterstützt und gefördert. Die meisten Menschen fühlen sich nach einer Behandlung ausgeglichen und entspannt. Es kann aber auch sein, dass Sie nach der Anwendung müde oder hungrig sind.

Es kann nach der Behandlung zu lebhaften Träumen kommen. Die Träume können als Wegweiser genutzt werden, mit der die Seele neue Wege einschlagen oder Sie auf Wichtiges hinweisen möchte.

Kinergetics regt insbesondere die Entgiftung des Körpers an. Daher treten manchmal gesteigerte Ausscheidungsreaktionen auf, wie verstärkter Harndrang, Durchfall, Schwitzen oder Hautreaktionen. Diese Erscheinungen sind harmlos und klingen nach einigen Tagen von alleine wieder ab. Bitte in dieser Phase viel Wasser trinken und die Nieren energetisieren (Hände auflegen), um die Entgiftung zu unterstützen.