Philip Rafferty

Philip Rafferty

Philip Rafferty, ein gebürtiger Engländer, der in Australien lebt, fing bereits 1981 an, Touch For Health zu studieren. Als Touch For Health-Lehrer unterrichtete er zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Er war Gründer des Touch For Health Vereins in Victoria, Australien. Danach absolvierte er weitere Ausbildungen: Hyperton-X, Applied Physiology und Professional Kinesiology Practitioner 1 und 2. Im Jahr 1988 fing er dann an, als Vollzeit-Kinesiologe zu arbeiten.

Viele Jahre lang erhielt Philip regelmässig Reiki. Nachdem er selber Reiki gelernt hatte, experimentierte er damit, Kinesiologie und heilende Energie zu kombinieren. Wenn er Muskeln fand, die „entriegelt“ waren (ein Zeichen für zu wenig Energie oder Stress), schickte er Energie direkt in die dazugehörenden Organe. Daraufhin war der Muskel „verriegelt“ (in diesem Fall ein Zeichen für eine harmonische Muskelspannung ohne Stress). Ein einfaches Experiment, das bewies, dass heilende Energie tatsächlich funktionierte. Philip begann, Reiki in Kombination mit Kinesiologie zu verwenden. Er hatte einen Qi-Gong-Lehrer (Richard Link) gesehen, der Energie in das Herzchakra „drückte“, wie um die heilende Energie zu verankern. Plötzlich funktionierten all seine kinesiologischen Methoden nicht mehr, außer er „drückte“ die Energie zuerst ins Herzchakra.

Innerhalb einer Woche war er fähig, jeden Kreislauf mit Energie zu korrigieren. Das war so einfach und so kraftvoll, dass er andere daran teilhaben lassen wollte. Innerhalb kürzester Zeit hatte Philip Leute begeistert, seine neue Methode zu lernen. Aber dann realisierte er, dass es einen einschränkenden Faktor gab: alle Studierenden mussten erst Reiki lernen. Sein Gehirn begann wie wild zu arbeiten. Er musste einen Weg finden, die heilende Energie „anzuschalten“. Nach Wochen der Enttäuschung und Frustration (Geduld ist nicht eine seiner Tugenden) wurde ihm endlich klar, dass jedem die Kraft innewohnt zu heilen. Alles was wir tun müssen ist, die Blockaden zu Heilen aufzulösen und dann fließt die Energie ganz natürlich.

Sein erster Workshop (ein Tag) war im Juli 1991. Die Kinergetics Seminare dauern mittlerweile insgesamt 13 Tage (inklusive Master Class und Vision). Jedes Seminar ist eine eigene Einheit, muss aber der Reihe nach besucht werden. Außerdem sollte man vor Kinergetics mindestens Touch For Health 1 besucht haben, damit man mit dem Muskeltest und den Hauptmuskeln und Meridianen vertraut ist. 1995 entwickelte Philip aus Kinergetics die R.E.S.E.T.-Techniken. Kinergetics ist eine vollkommen andere Art, mit Kinesiologie zu arbeiten – eine neue Herangehensweise.

Richard Utt, der Gründer der Applied Physiology, verdient eine besondere Erwähnung, da einige seiner ursprünglichen Ideen in Kinergetics adaptiert und vereinfacht wurden.

Als Philip im Herbst 2007 in Deutschland war, hielt er neben den Kinergetics Seminaren beim IAK-Freiburg auch zahlreiche Demonstrationen ab. Unter anderem in Griessen, einem kleinen Ort im Schwarzwald (siehe Artikel).

Philips Webseite lautet: www.kinergetics-reset.com

Hier finden Sie auch Kinergetics Consultants und Practitioner sowie R.E.S.E.T.-AnwenderInnen in Ihrer Nähe.