Häufige Fragen

Bei den folgenden Fragen handelt es sich um Auszüge, welche ich für die Webseite www.kinergetics.com.au übersetzt habe. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Philip Rafferty.

1. Was ist der Unterschied zwischen Kinergetics und Kinesiologie?

Kinergetics ist eine Anwendungsweise von Kinesiologie, die alle anderen Anwendungsformen umfasst und in einer sehr logischen Weise zusammenführt.

Viele Absolventen an der Kinesiologie Schule waren ziemlich verwirrt darüber, wie sie alles, was sie in 2 Jahren gelernt hatten, zusammen bringen konnten. Das war bevor sie Kinergetics gemacht hatten.

Sie sagten, dass Kinergetics alles für sie in einer logischen Art zusammen geführt hat und ihnen eine Plattform gegeben hat, von der sie arbeiten können, die sie vor Kinergetics nicht hatten.

Viele fanden es einfacher, andere kinesiologische Richtungen zu lernen, nachdem sie Kinergetics gemacht haben, weil es alles andere viel einfacher erscheinen lässt.

In Kinergetics lernt man die wesentlichen Elemente aus der Kinesiologie, z.B. Altersrezession, Balancieren mit Emotionen, Allergietests, Affirmationen usw. Das gibt einem die kinesiologische Grundausstattung, um jede andere kinesiologische Richtung zu erlernen.

2. Ich habe mich bei einem Unfall verletzt. Wie kann Kinergetics mir helfen?

Der menschliche Körper ist wie ein Haus, das andauernd nach einem energetischen Bauplan erneuert wird. Wenn dieser Plan in irgendeiner Weise beschädigt wird, kann sich der Körper nicht mehr in einer gesunden Art und Weise selbst erneuern. Unser Körper besteht aus Energie. Stress und emotionale Angelegenheiten können Energieblockaden in unseren Energiefeldern verursachen.

Diese blockierte Energie verursacht einen Schaden an dem energetischen Plan und ermöglicht die Bildung von Schwachstellen im Körper. Wenn dieser Bereich zusätzlichem Druck ausgesetzt wird, ist es wahrscheinlicher, dass ein Unfall geschieht.
Blockierte Energie kann sich im Körper auch als „Krankheit“ manifestieren. Das Ziel von Kinergetics ist es, die schwachen Bereiche des Körpers zu stärken, indem wir das Energiefeld balancieren, was dem Körper ermöglicht, sich selbst zu regulieren bzw. zu heilen.

3. Ich habe eine Allergie. Was kann Kinergetics für mich tun?

Der Körper speichert jede Erinnerung von allem, was wir je getan, gesehen und erlebt haben. Bei Allergien hat man herausgefunden, dass vielleicht eine Substanz gegenwärtig war, als man ein Trauma oder eine unerfreuliche Erfahrung erlebt hat. Der Körper hat dann vielleicht die Substanz mit der Erinnerung an das Trauma verknüpft. Wenn man mit der Substanz in Kontakt kommt, hat der Körper eine energetische Reaktion auf das Trauma, das man zu Beginn erlebt hat.

Mit Kinergetics machen wir dieses Trauma zugänglich und gleichen die damit zusammenhängende Energie aus, damit der Körper beim nächsten Mal, wenn man mit der Substanz in Kontakt kommt, vielleicht gar nicht mehr darauf reagiert.

Ein Beispiel: hast Du jemals ein Lied gehört oder etwas gerochen, das Erinnerungen wachgerufen hat? Der Körper ruft Erinnerungen ab, die mit diesem Lied oder Geruch in Verbindung stehen.

Auf die gleiche Art und Weise ruft der Körper Erinnerungen ab, die mit einer Substanz verbunden sind. Der Körper wird in einer unangenehmen Weise darauf reagieren, wenn die ursprüngliche Erfahrung unangenehm war.

4. Ist die Balance von Dauer?

Es gibt viele Fälle von Balancen, die 5 Jahre und länger gehalten haben. Stress, Unfälle und schlechte Ernährung können die Ursachen dafür sein, dass Balancen wiederholt werden müssen.

5. Wie lange dauert es, dass Allergien/Empfindlichkeiten weggehen, wenn sie korrigiert/balanciert wurden?

Einige Balancen können unterstützt werden, wenn die Klienten die Substanz eine Weile meiden, z.B. für einen Monat.
Manchmal sind die Ergebnisse unmittelbar, insbesondere wenn die Emotionen gefunden und balanciert werden.

Kinergetics Balancen haben bei vielen Leuten, die unter Schwermetall, Betäubungsmittel oder chemischen Empfindlichkeiten litten zu dramatischen, sofortigen Verbesserungen geführt, weil die Hydrationsbalance aus Kinergetics dabei hilft, die Nieren für die Ausscheidung zu öffnen.

6. Werden meine Schmerzen zurückkommen?

Jede Person ist individuell. Ich glaube, dass Kinergetics die URSACHE der meisten Schmerzen zugänglich macht und es deshalb eine kleinere Chance gibt, dass sie zurückkehren. Wenn sie wieder auftreten, benötigt man gewöhnlich mehr Balancen.

7. Was soll ich machen, wenn ich nach einer Balance krank werde oder mich nicht wohl fühle?

Der Hauptgrund dafür wäre Dehydration. Wenn aus den Muskeln, Organen und Drüsen Stress freigesetzt wird, können auch Gifte abgegeben werden. Zusätzliches Wasser trinken ist meist alles, was erforderlich ist.

8. Machen die kleinen Dinge, die Sie mir geraten haben, wie z.B. die Hände auf die Nieren legen, wirklich einen Unterschied?<br />

Ja. Ein Beispiel ist eine Frau, die medizinisch mit Chronischer Müdigkeit diagnostiziert war. Kinergetisches testen zeigte eine starke Reaktion auf ein Fläschchen mit homöopathischem Quecksilber. Ich energetisierte ihre Nieren und prüfte andauernd, wie lange der Körper Energie benötigte. Es dauerte mehr als 20 Minuten. Seitdem hatte sie keinerlei Symptome von Chronischer Müdigkeit mehr und als Bonus löste sich ihr chronischer Ausschlag auf.

Eine andere Klientin hatte grosse Probleme mit Quecksilbervergiftung, die wirklich gut auf die Kinergetics Balancen reagiert hat. Nach ungefähr einem Jahr hat sich das Quecksilber langsam wieder angesammelt und sie begann wieder zu reagieren. Ich zeigte ihr und ihrem Mann, wie sie ihre Nieren energetisieren können und die Rückmeldung war, dass es einen riesigen Unterschied machte.

9. Warum funktioniert Kinergetics, wenn alles andere versagt hat? Was ist anders an Kinergetics?

Es funktioniert nicht immer! Der Hauptunterschied ist die Hydrationsbalance in Kinergetics. Die meisten AnwenderInnen finden, das praktisch jeder neue Klient die Hydrationsbalance braucht.

Dies korrigiert durchweg die meisten der 42 Muskeln, die in Touch For Health gelehrt werden. Da die Muskeln in Zusammenhang stehen mit den Organen und den Meridianen, wird die Energie des gesamten Körpers beeinflusst.

In Kinergetics gibt es auch eine einzigartige Balance für die Muskeln rund um das Kiefergelenk (TMG). Verspannungen in diesen Muskeln beeinflussen den gesamten Körper strukturell, energetisch und emotional. Sie wirken sich auch auf die Verwertung von Nährstoffen aus.

Zudem hat Kinergetics Balancen, die Sabotagen ausfindig machen und korrigieren, indem sie den ursächlichen Stress ermitteln, der die Sabotage VERURSACHT hat.

Kinergetics arbeitet auch auf der spirituellen/metaphysischen Ebene. Viele Studierende haben ihre Sehkraft verbessert, indem sie die spirituelle Ursache des Ungleichgewichts korrigiert/balanciert haben.

10. Korrigiert R.E.S.E.T. alle Kieferprobleme?

Nein! Es braucht oft eine Kombination der TMG-Techniken, um die Kiefermuskeln vollständig zu balancieren. Überraschenderweise ist es meist schwieriger, einen leicht knackenden Kiefer zu korrigieren als einen entsetzlich schmerzvollen Kiefer.

11. Hat jemand schon einmal eine negative Reaktion gehabt?

Ja. Wenn die Balance ausserhalb der Reihe gemacht wurde. Die Balance kann Quecksilber aus den Amalgamfüllungen und alte Anästhetika lösen. Man lernt eine Technik, um die Nieren bei der Entgiftung zu unterstützen.

Gelegentlich haben Leute für ein paar Tage Kopf- oder Rückenschmerzen – das sind Gifte, die aufgewühlt werden. Üblicherweise wird das durch Wasser trinken geklärt.

12. Kann ich R.E.S.E.T. bei mir selbst anwenden?

Ja – man lernt, wie man seinen eigenen Kiefer balancieren kann.

13. Wie oft sollte eine R.E.S.E.T.-Balance gemacht werden?

Das hängt von der Person ab. Die Durchschnittsperson kann alle 3 Monate von R.E.S.E.T. profitieren, während eine Person mit einer chronischen Krankheit täglich einen Nutzen von R.E.S.E.T. hat.